Nüsse: gesund und nachhaltig

Nüsse: gesund und nachhaltig

Nüsse: gesund und nachhaltig

Nüsse: gesundes Lebensmittel als Teil einer pflanzlichen Ernährung

Nüsse sind ein gesundes Lebensmittel, das eine Vielzahl von Nährstoffen enthält. Sie sind eine gute Quelle für Protein, Ballaststoffe, ungesättigte Fettsäuren und Antioxidantien. Nüsse werden seit langem mit einer Reihe von gesundheitlichen Vorteilen in Verbindung gebracht, darunter ein verringertes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und einige Krebsarten.

In den letzten Jahren hat sich das Interesse an Nüssen als Teil einer pflanzlichen Ernährung gesteigert. Eine pflanzliche Ernährung ist eine Ernährungsweise, die hauptsächlich auf pflanzlichen Lebensmitteln basiert, wie Obst, Gemüse, Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten und Nüssen. Pflanzliche Ernährung wird zunehmend als nachhaltigere Ernährungsweise angesehen, da sie weniger Ressourcen wie Wasser, Land und Energie verbraucht.

Nüsse: Ein gesundes und nachhaltiges Lebensmittel

Nüsse sind aus gesundheitlicher Sicht ein sehr wertvolles Lebensmittel. Sie liefern eine Reihe von Nährstoffen, die für die menschliche Gesundheit wichtig sind, darunter:

  • Protein: Protein ist ein wichtiger Nährstoff, der für den Aufbau und die Reparatur von Körpergewebe benötigt wird. Nüsse sind eine gute Quelle für pflanzliches Protein, das von Vegetariern und Veganern besonders geschätzt wird.
  • Ballaststoffe: Ballaststoffe sind wichtig für die Verdauung und helfen, den Cholesterinspiegel zu senken. Nüsse sind eine gute Quelle für Ballaststoffe.
  • Ungesättigte Fettsäuren: Ungesättigte Fettsäuren sind wichtig für die Herzgesundheit. Nüsse enthalten eine hohe Konzentration an ungesättigten Fettsäuren, insbesondere einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
  • Antioxidantien: Antioxidantien helfen, die Zellen des Körpers vor Schäden zu schützen. Nüsse sind eine gute Quelle für Antioxidantien, wie zum Beispiel Vitamin E und Polyphenole.

Nüsse sind auch aus ökologischer Sicht ein nachhaltiges Lebensmittel. Sie sind ein pflanzliches Lebensmittel, das weniger Ressourcen wie Wasser, Land und Energie verbraucht als tierische Lebensmittel. Nüsse können in einer Vielzahl von Klimazonen angebaut werden, was sie zu einer vielseitigen und resilienten Nahrungsquelle macht.

Nüsse und die reproduktive Gesundheit

In den letzten Jahren wurde auch das Potenzial von Nüssen für die reproduktive Gesundheit untersucht. Studien haben gezeigt, dass der Verzehr von Nüssen mit einem geringeren Risiko für Unfruchtbarkeit bei Frauen und Männern in Verbindung gebracht werden kann. Nüsse enthalten Nährstoffe, die wichtig für die Fruchtbarkeit sind, wie z. B. Vitamin E, Folsäure und Zink.

Nüsse in der Ernährung

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt, täglich 25 Gramm Nüsse zu verzehren. Nüsse können als Snack gegessen oder zu Mahlzeiten und Desserts hinzugefügt werden. Sie können auch als Zutat in Rezepten verwendet werden, z. B. in Salaten, Müsli oder Kuchen.

Nüsse sind ein gesundes und nachhaltiges Lebensmittel mit einem breiten Spektrum an gesundheitlichen Vorteilen. Sie sind eine gute Quelle für Protein, Ballaststoffe, ungesättigte Fettsäuren und Antioxidantien. Nüsse können einen wichtigen Beitrag zur menschlichen Gesundheit und zur Nachhaltigkeit unserer Ernährung leisten.

Die Forschung zu den gesundheitlichen Vorteilen von Nüssen ist noch nicht abgeschlossen. In den kommenden Jahren wird es wichtig sein, weitere Studien durchzuführen, um das volle Potenzial von Nüssen für die menschliche Gesundheit zu verstehen. Es ist auch wichtig, Wege zu finden, um den Verzehr von Nüssen zu fördern, insbesondere in Ländern, in denen der Verzehr von Nüssen nicht den evidenzbasierten Empfehlungen entspricht.

Quelle:

Linda Tapsell, Joan Sabaté, Raquel Martínez, Marc Llavanera, Elizabeth Neale, Albert Salas-Huetos "Novel Lines of Research on the Environmental and Human Health Impacts of Nut Consumption", Februar 2023, Link.

Bilder: